Dienstag, 16. Januar 2018

Info: Auf schwarzen und weißen Tasten

Seit ihren Anfängen im Jahr 1990 steht die Veranstaltungsreihe für Klavierabende auf höchstem Niveau. Attraktive Künstler, originelle Programme abseits vom Mainstream und die einmalige Akustik im Bremer Sendesaal sorgen für musikalische Erlebnisse der besonderen Art.

Die Konzertreihe besteht aus drei Konzerten und findet jeweils am Anfang eines Jahres statt.

Die Klavierabende werden in der Sendung "Klassikwelt in concert" zeitversetzt ausgestrahlt.

Veranstaltungsort

Flügel im Sendesaal [Quelle: Radio Bremen, Charly Plinke]

Sendesaal Bremen
Bürgermeister-Spitta-Allee 45
28329 Bremen

Reservierungen:
ausschließlich beim Sendesaal Bremen
Tel.: 0421 - 3300 5767
online über: www.sendesaal-bremen.de sowie an der Abendkasse

Titelsuche

Sendungsbild [Quelle: iStock]

Suchen Sie nach einem Titel oder Interpreten, den Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt bei uns auf Bremen Zwei gehört haben? Mehr...

Kontakt

Würfel mit den Zeichen für E-Mail, Anschrift, Telefon und zwei Sprechblasen [Quelle: iStock]

Sie haben Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns. Mehr...

Ulla Hahn

Eine Frau liest aus einem Buch [Quelle: Radio Bremen, Martina Raake]

Sie hören Sie den Mitschnitt der Lesung mit Ulla Hahn vom 29. Oktober 2017 im Theater Bremen. Mehr...

16. Januar, 21:05 Uhr | Bremen Zwei

Alfred Grosser

Alfred Grosser [Quelle: DPA, Horst Galuschka]

Im Februar 2018 wird der große europäische Intellektuelle Alfred Grosser 93 Jahre alt. Als Festredner ist er beim Neujahrsempfang des Bremer Senats zu Gast. Mehr...

17. Januar, 13:05 Uhr | Bremen Zwei

Neuheiten vom Phonomarkt

Hand holt CD aus einem Regal [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]

Was ist los in der Welt der klassischen Musik? Wir stellen aktuelle Alben vor und sondieren das Konzertgeschehen in der Region und auf den Bühnen der Welt. Mehr...

17. Januar, 22:05 Uhr | Bremen Zwei

Webchannel

Bremen-Zwei-Logo [Quelle: Radio Bremen]

In den Webchannels können ausgewählte Sendungen zeitversetzt angehört werden. Mehr...

ARD.de